Seniorenbeirat
Seniorenbeirat der Stadt Trier

„Der ewige Brunnen.“ Über junge Altersbilder

Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Jäckel

Die Dinge existieren so, wie wir sie wahrnehmen. Hinter diesem einfachen Satz steckt die frühe philosophische Einsicht, dass der Mensch das Maß aller Dinge ist.

In der Gedichtsammlung „Der ewige Brunnen“ ist auch dem Alter ein eigenes Kapitel gewidmet. „Wie lange kriecht sie dahin, die Zeit, die schauderhafte Schnecke!“, stellte Heinrich Heine fest.
Erstaunlich, wie viel Anstrengung wir darauf verwenden, uns jünger zu fühlen, um mehr Zeit zu erleben, oder wie wir dem langen Leben durch ein Einlassen auf allerlei Bild-Programmatik einen zeitlosen Rahmen geben wollen.

Diese Altersbilder sollen das Maß sein.

Die Ausstellung ist vom 28. Februar bis 20. März 2024 geöffnet.

Die Ausstellung ist eingebunden in das Programm des „Infotags RUND UMS ÄLTERWERDEN“.

 

15.3.2024, Europahalle

Redaktion: Alfred Bläser – Hans-Rudolf Krause – Hubert Weis