Seniorenbeirat
Seniorenbeirat der Stadt Trier

Pressemitteilungen "Infotag RUND UMS ÄLTERWERDEN"

POL-PPTR: Polizei Trier unterstützt den Infotag „Rund ums Älterwerden“

2024-03-18 T14:08:27 Trier (ots) –

Am Freitag, den 15. März, veranstalteten die Stadt Trier und die Kreisverwaltung Trier-Saarburg einen Infotag, der speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten war. Das Polizeipräsidium Trier war mit einem Infostand vor Ort, dessen Augenmerk auf dem Phänomen des Callcenter-Betrugs lag.

Die Besucherinnen und Besucher konnten sich praktische Tipps darüber abholen, wie man beispielsweise betrügerische Anrufe erkennt und darauf reagiert. Zusätzlich erhielten sie Hinweise dazu, wie sie Bekannte und Verwandte unterstützen und informieren können. Der Infostand der Polizei erfreute sich dabei eines großen Zuspruchs, was die Relevanz dieses Themas für vor allem die ältere Bevölkerung unterstreicht.

Das Polizeipräsidium Trier bedankt sich an dieser Stelle herzlich bei den Organisatoren für die gelungene Veranstaltung.

Für alle Ortsvorsteher und Verantwortlichen für Seniorenbegegnungen steht die Zentrale Präventionsstelle des Polizeipräsidiums Polizei Trier gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. Wir als Polizei bieten kostenlose Informationsveranstaltungen zu verschiedenen kriminellen Phänomenen speziell für Senioren an. Rufen Sie uns gerne an!

Für weitere Informationen oder zur Terminvereinbarung kontaktieren Sie bitte die Mitarbeitenden der Zentralen Prävention des Polizeipräsidiums Trier:

Polizeipräsidium Trier, Zentrale Prävention. Gneisenaustraße 40, 54293 Trier, Telefon 0651/201575-66, E-Mail: beratungszentrum.trier@polizei.rlp.de

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Trier Pressestelle

18. 03. 2024
Bilder

Im Rahmen der Infomesse „Rund ums Älterwerden“ präsentieren die Seniorendienste der BBT-Gruppe, Region Trier ihre Leistungen

Infos zu individuellen Betreuungs- und Wohnangeboten

Unterschiedlich gestaltete Pflege-, Wohn- und Hilfsangebote passend zum individuellen Bedarf – dies bieten die Seniorendienste der BBT-Gruppe, Region Trier an. Dazu gehören die Pflegegesellschaft St. Martin Trier, das Seniorenzentrum der Barmherzigen Brüder Trier und das Seniorenzentrum St. Josefsheim Alf. Einen Überblick zu den aktuellen und baldigen Angeboten erhalten Interessierte auf der Infomesse „Rund ums Älterwerden“ am 15. März von 10 bis 18 Uhr am Stand B17 in der Europahalle. Neben den Seniorendiensten wird das Patienten-Informationszentrum des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier mit Informationen zu Themen der Gesundheit, Prävention und Pflege zur Verfügung stehen. Veranstalter der Infomesse sind die Seniorenbeiräte der Stadt Trier, des Landkreises Trier-Saarburg und der Seniorenbüro Trier e.V. . Der Eintritt ist frei.

„Die Seniorendienste der BBT-Gruppe, Region Trier bieten Senioren und Menschen mit Hilfebedarf Pflege dort an, wo sie immer schon gelebt haben. Es geht uns also um die Schaffung einer ´sorgenden Gemeinschaft´, in der man sich beispielsweise durch Nachbarschaftshilfe und ehrenamtliches Engagement gegenseitig unterstützt“, erläutert Janina Müller das Anliegen hinter den Pflege- und Wohnkonzepten. Sie ist Pflegedirektorin des Seniorenzentrums der Barmherzigen Brüder Trier sowie des Seniorenzentrums St. Josefsheim Alf und ist in der Geschäftsführung der Pflegegesellschaft St. Martin Trier.
Die Leistungen reichen an den Standorten Trier-Mitte, Trier-Süd, Trier-Kürenz (ab Sommer 2024) und Trier-Hetzerath (ab Sommer 2024) von der Tagespflege, der Pflege-WG, dem Betreuten Wohnen mit 24-Stunden-Service über die Kurzzeitpflege und die vollstationären Pflege bis hin zum Mittagstisch-Angebot. In Hetzerath und in Trier-Kürenz auf dem Gelände des Klosters Bethanien werden aktuell Wohnanlagen fertiggestellt, die Pflege-Wohngemeinschaften, Betreutes Wohnen für Senioren und Menschen mit eingeschränkter Selbstständigkeit, ein Tagespflegeangebot sowie Wohnungen für Familien und Paare umfassen werden. Zudem wird im Frühjahr 2024 direkt neben dem Seniorenzentrum der Barmherzigen Brüder Trier eine Wohnanlage mit Betreutem Wohnen eröffnet, die auch eine Tagespflege umfasst, für die sich Interessierte noch anmelden können.
Ins Gespräch zu den Angeboten können Interessierte und ihre Angehörigen am 15. März auf der Infomesse „Rund ums Älterwerden“ in der Europahalle mit Mitarbeitern des Sozialbegleitenden Dienstes und aus dem pflegerischen Bereich kommen. Vorabinformationen zu den Angebote der Seniorendienste gibt es unter Tel. 0651 4629955-2 oder per Mail info.psm@bbtgruppe.de sowie auf www.pflege-stmartin.de .

Auch das Brüderkrankenhaus Trier ist bei der Infomesse am gemeinsamen Stand mit den Seniorendiensten vertreten. „Wir beraten und informieren zu den Themen Patientensicherheit, Sturzprophylaxe/Bewegungsförderung, Vorbeugung von chronischen Erkrankungen, Patientenverfügungen, Demenz im Krankenhaus und häusliche Pflege. Zudem geben wir Infos zu den Vorbereitungen auf den Krankenhausaufenthalt sowie Tipps rund um die Medikamenteneinnahme mit an die Hand“, sagt Marion Stein, Leiterin des Patienten-Informationszentrums im Brüderkrankenhaus Trier. Im Vortragsprogramm, welches parallel zum Messebetrieb läuft, referiert Professor Dr. med. Matthias Maschke, Chefarzt der Abteilung für Neurologie, Neurophysiologie und neurologische Frührehabilitation zudem von 17:00 bis 17:45 Uhr zum Thema „Gedächtnisstörungen und Demenz: was ist wichtig?“.

Wer während des Messebesuchs ein bisschen aktiv werden möchte, kann dies ebenfalls am Stand der Seniorendienste der BBT-Gruppe, Region Trier beim Cornehole tun. Bei diesem Spiel werden befüllte Säckchen auf eine angehobene Plattform mit einem Loch geworfen. Je nach Position der Säckchen werden Punkte vergeben. Wer seine Würfe besonders gut ausführt, erhält einen Gutschein für ein Essen beim Mittagstisch im Café Klatsch des Seniorenzentrums der Barmherzigen Brüder Trier. Der Mittagstisch wird täglich von 11 bis 13 Uhr angeboten.

06. 03. 2024
Brüderkrankenhaus Trier auf Platz 57 der World’s Best Hospitals 2024 in Deutschland

Redaktion: Alfred Bläser – Hans-Rudolf Krause – Hubert Weis