Infotag „RUND UMS ÄLTERWERDEN“

Aussteller

Stand Nr.
B4

Herzsportverein Trier

Der Verein für Herzsport und Bewegungstherapie Trier e.V. / Gesundheitspark Trier ist der größte Herzsportanbieter der Region. Aber wir sind noch mehr: Neben dem Herzsport schlägt unser Herz auch für den Gesundheitssport. Von Beckenbodengymnastik bis Yoga, von Anfänger bis Fortgeschrittene, hier finden Viele ein Bewegungsangebot für einen aktiven Lebensstil. Denn … ihre Gesundheit liegt uns am Herzen!

Stand Nr.
A20

Initiative gegen Vollmachtmissbrauch e.V.

Eine verheerende Falle, in die jeder geraten kann. Es passiert im direkten Umfeld, schleichend, heimlich und bleibt oft unentdeckt. Wir bieten Unterstützung und fördern Prävention. Wir zeigen, wie Vollmachten erschlichen und missbraucht werden und was Sie dagegen tun können. Besuchen Sie unsere Website www.vollmachtmissbrauch.de für weitere Informationen.

Stand Nr.
B3

Johanniter, Geschäftsstelle Trier

Seit 1952 helfen die Trierer Johanniter: Haus- und Mobilnotruf, Menüservice, ambulante Pflege, Fahrdienst, Integrations- und pädagogische Hilfen, Kurse in Brandschutz oder Erster Hilfe gehören dazu. Daneben Wohneinrichtungen für Minderjährige in Trier, Waldrach, Lorscheid und Konz, das Sozialraumzentrum Hermeskeil und die ehrenamtlichen Lacrima-Kindertrauergruppen, Sprachpaten-Tandems für Migrantenkinder und Sunior-Tandems, die Ältere mit Jüngeren verbinden.

Stand Nr.
C11

Katholische Erwachsenenbildung Trier

KurBildung trägt zur ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung bei. Die KEB Trier erspürt die Bedürfnisse der Menschen und macht entsprechende Angebote. Ob im „Theo-Talk“- über Gott und die Welt zu sprechen, in unseren „Kulturkapellen“ zu verweilen oder in unseren Kursen etwas für die Fitness zu tun: beim lebenslangen Lernen möchten wir Leib und Seele gleichermaßen ansprechen.zfassung

Stand Nr.
B2

Kerstin Ritter Hörgeräte

ERFAHRUNG. QUALITÄT. BERATUNG
Seit über 30 Jahren ist Kerstin Ritter Hörgeräte der Ansprechpartner für jeden akustischen Bedarf in unserer Region. In dieser Zeit haben wir viel gelernt, am meisten von unseren Kunden. Unsere starke Kundenorientierung hat uns ein gesundes Wachstum ermöglicht, sodass wir in der Region mit 19 Standorten vertreten sind. Unser oberstes Ziel ist es, unsere Kunden hervorragend zu beraten. Dabei suchen wir die beste Lösung für das jeweilige (Hör)Problem. 

Ganz nach unserer Tradition des ,,DEUTLICH. BESSER. HÖREN.“, bieten wir ganz individuelle Hörlösungen der modernsten Hörgeräte-Technik. Unser ausgebildetes Team hat mit seiner fachlichen Kompetenz immer ein offenes Ohr für Sie.

Stand Nr.
C10

Kersting – Das Sanitätshaus

WIR SIND FÜR SIE DA – Über 70 Jahre für mehr Lebensqualität
KERSTING DAS SANITÄTSHAUS ist seit über sieben Jahrzehnten Ihr zuverlässiges Sanitätshaus in der Region Trier und Luxembourg. Mit unseren neun Filialen in Trier, Konz, Wittlich, Bitburg, Prüm und Föhren können wir Sie vielfältig, individuell und doch persönlich beraten. Wir kümmern uns professionell um Ihr körperliches Wohlbefinden.
Unser Wirken ist darauf ausgerichtet den Alltag unserer Kunden zu erleichtern und deren Lebensqualität zu verbessern.
Neben der handwerklichen Fertigung in der eignen orthopädischen Meisterwerkstatt und der Beratung, Auslieferung und Reparatur von Reha-technischen Hilfsmitteln ist der Einzelhandel mit Hilfsmitteln aller Art wesentlicher Schwerpunkt des Unternehmens. Mehr als 75 qualifizierte und motivierte Mitarbeiter gewährleisten an 9 Standorten oder bei Ihnen zu Hause die optimale Beratung und Versorgung

Stand Nr.
A7

Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen gGmbH

Die Trierer Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen gGmbH ist mit seiner mehr als 170-jährigen Tradition heute ein Krankenhaus der Maximalversorgung an zwei Standorten in der Stadt Trier. Als Familienkrankenhaus bietet es alle Leistungen rund um die Geburt, für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bis hin zum alten Menschen an.

 

Stand Nr.
B17

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder

Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier ist Klinik des Medizincampus Trier der Universitätsmedizin Mainz und gehört zu den größten Krankenhäusern in Rheinland-Pfalz. Als Haus der Schwerpunktversorgung verfügt es aktuell über 684 Betten, 16 medizinische Fachabteilungen auf modernstem wissenschaftlichem und technologischem Niveau sowie Spezialisten auch für seltene Erkrankungen.

Das Brüderkrankenhaus ist eines von fünf notfallmedizinischen Zentren in Rheinland-Pfalz mit zum hauseigenen Herzzentrum gehöriger Brustschmerz-Einheit (Chest Pain Unit) und überregionaler Schlaganfall-Einheit (Stroke Unit). Es ist überregionales Traumazentrum und fest eingebunden in das rheinland-pfälzische Notfall- und Intensivtransportsystem.

Stand Nr.
B16

Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V.

Mit der Diagnose „Krebs“ gerät die Welt betroffener Menschen oft völlig aus den Fugen. Die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. – mit ihren psychoonkologisch geschulten Fachkräften – berät und begleitet an Krebs erkrankte Menschen und ihre Angehörigen kostenfrei und vertraulich bei allen Sorgen und Nöten rund um die Krebserkrankung. Wir bieten: Hilfe und Unterstützung bei der Verarbeitung von Ängsten und Belastungen, bei Unsicherheiten im Umgang mit Kindern, sowie Information, Rat und Hilfe bei Fragen zu Schwerbehinderung, Rehabilitation und Pflege, auch bei finanziellen Sorgen und Unsicherheiten zur beruflichen Zukunft. Ergänzend bieten wir themenspezifische Vorträge (auch online) und Gesprächsgruppen, Kurse und Workshops, z.B. Sport bei Krebs, Yoga.

Neben persönlichen Gesprächen vor Ort bietet die Krebsgesellschaft Rh.-Pf. auch Beratungen per Video oder per Telefon an, auf Wunsch auch anonym. www.krebsgesellschaft-rlp.de

Redaktion: Alfred Bläser – Hans-Rudolf Krause – Hubert Weis